Preis und Leistung einer Kinderinvaliditätsversicherung

Bei einer Kinderinvaliditätsversicherung kommen Sie rasch auf einen Jahresbeitrag von mehreren Hundert Euro je Kind. Die Leistungen der Versicherungsgesellschaften sind unterschiedlich und im Versicherungsfall wird beispielsweise eine Zahlung einer lebenslangen Rente gewährleistet, manche Gesellschaften zahlen einen Einmalbetrag und andere wiederum versprechen Beides.

Die Mindestgrenze bei der Auszahlung der Rentenbeträge liegt bei 500 Euro. Sie merken, es wird schwer, mit solchem Betrag ein behindertes Kind zu finanzieren. Daher ist es sinnvoll, bei einer Kinderinvaliditätsversicherung die Option der monatlichen Invalidenrente von 1000 Euro unbedingt zu nuten.
Der Einmalbetrag dient eventuell als Möglichkeit ein behindertengerechtes Fahrzeug anzuschaffen, Umbauten in der Wohnung vorzunehmen oder zur Finanzierung von anderen Hilfsmitteln, die notwendig werden, um das tägliche Leben zu beschreiten.

Ein wichtiger Punkt ist auch, dass in der auszuzahlenden Rente eine Dynamik eingebaut ist. Grund hierfür ist, der eigentliche Wert der Rente wird zeitgleich von der Inflation gemindert, mit der Dynamisierung wächst die Rente langsam mit und wird gegen die Geldentwertung partiell gesichert. Ihnen sollte bewusst sein, dass falls es zu einem Unfall Ihres Kindes kommen sollte und Ihr Kind bereits in sehr jungen Jahren arbeitsunfähig werden sollte, Ihr Kind von der auszahlenden Invalidenrente ein Leben lang versorgt sein muss.

Gesetzt des Falles Sie sollten versterben, bieten einige Gesellschaften die Aussicht auf eine beitragsfreie Weiterversicherung an. Die Absicherung Ihres Kindes ist bei den meisten Gesellschaften erst ab einem Jahr möglich, da eventuelle Behinderungen die angeboren sind, meist während der Schwangerschaft nicht entdeckt werden können. Es gibt aber auch weniger Versicherer, wo man die Möglichkeit besitzt, diese Versicherung schon ab der 6.Lebenswoche des Kindes abzuschließen. Grundsätzlich gilt der Versicherungsschutz bis zum 18. Lebensjahr, es besteht dann die Möglichkeit die Kinderinvaliditätsversicherung beispielsweise in eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu wandeln.

Gerade für Jungendliche ist das die Chance, mit einem preiswerten Beitrag in eine Berufsunfähigkeitsversicherung einzusteigen. Die Mindestvertragslaufzeit beläuft sich auf 5 Jahre, die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Ende der Laufzeit.