Erwerbsunfähigkeitsversicherung / private Berufsunfähigkeitsversicherung

Auf den folgenden Seiten versuchen wir Ihnen das Thema Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit etwas näher zu bringen und zeigen Ihnen die Möglichkeiten der privaten Absicherung auf.

Die wenigsten Menschen können von sich behaupten, nicht arbeiten zu müssen weil Sie über ein dementsprechend großes Vermögen verfügen. Die meisten Menschen müssen arbeiten gehen um Geld zu verdienen und um Ihren Lebensstandard zu erhalten oder aufzubauen.
Doch um Jahrzehnte arbeiten zu können muss auch die Gesundheit mitspielen. Was passiert wenn das nicht der Fall ist und man kein Geld mehr verdienen kann? Mittlerweile werden die Leute die berufsunfähig oder sogar erwerbsunfähig werden immer jünger und den wenigsten sieht man Ihre Behinderung an, da es oft innerliche Krankheiten sind.

Das Risiko der Berufsunfähigkeit, aber auch der Erwerbsunfähigkeit wird in Deutschland von vielen Leuten immer noch unterschätzt. Doch mit dem Risiko, aus gesundheitlichen Gründen, auch schon in jungen Jahren, nicht mehr arbeiten zu können, muss jeder leben. Denn meistens sind es keine Unfälle die zur Berufsunfähigkeit führen, sondern überwiegend Krankheiten. Fehlt dann im Falle der Berufsunfähigkeit oder sogar der Erwerbsunfähigkeit die private Vorsorge, dann ist die finanzielle Notlage vorprogrammiert, denn die gesetzlichen Leistungen sind sehr gering und dadurch bei weitem nicht ausreichend um den durch Berufs- oder sogar Erwerbsunfähigkeit entstehenden Einkommensverlust aufzufangen.

Doch nicht jeder Unfall oder jede gesundheitliche Erkrankung führt in die Berufsunfähigkeit. Ist man in der Lage seinen Beruf trotz gesundheitlicher oder körperlicher Einschränkungen voll auszuüben, dann ist man auch nicht berufsunfähig. Die Arten der Krankheiten oder auch der Unfallfolgen, die letztlich zur Berufsunfähigkeit führen sind sehr weitläufig. Oft ist es sogar so, dass es keine physische sondern eine psychische Erkrankung ist die dann den Versicherten zum Berufsunfähigen macht.